Krüllkuchen und Friesentee

In auf­klä­re­ri­scher Mis­si­on bezüg­lich der Deli­ka­tes­sen ihrer Hei­mat hat uns Jana in gemüt­li­cher Run­de, auf­ge­lo­ckert durch his­to­ri­sches und Anek­do­ten, mit Krüll­ku­chen und Tee — stil­echt mit Kan­dis („Klunt­jes“) und Sah­ne — ver­sorgt.

Krüll­ku­chen sind übri­gens so etwas wie Eis­waf­feln, nur oben und unten offen und mit Anis­ge­schmack. Gefüllt mit Sah­ne nicht ganz ohne — aber lecker. 😉

(Fotos: Jana)