Wald für Morgen

Der gos­la­rer Ver­ein Wald für Mor­gen hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, bis zum 1100-jäh­ri­gen Jubi­lä­um der Stadt Gos­lar im Jahr 2022 für jedes Kind der Stadt einen Baum zu pflan­zen. Hier­zu wur­den Flä­chen aus­ge­wählt, wel­che, auch auf­grund des Bor­ken­kä­fers, der­zeit kom­plett gero­det sind, und forst­wirt­schaft­lich nicht genutzt wer­den sollen. 

Neben einer Haupt­flä­che wer­den dazu an ver­schie­de­nen Stel­len im Pflanz­be­reich auch klei­ne­re Flä­chen mit ver­schie­de­nen Baum­ar­ten bepflanzt. So soll sich im Bereich ehe­ma­li­ger Mono­kul­tu­ren im Lau­fe der Jah­re ein gesun­der Misch­wald entwickeln.

Die­ses Pro­jekt wol­len wir ger­ne unter­stüt­zen — und so haben wir neben einem klei­nen ers­ten Arbeits­ein­satz zwei gro­ße Dis­trkt­ak­tio­nen im Herbst 2020 geplant:

Beim Hor­d­en­gat­ter­bau am 24.10. wol­len wir mit dem Rotaract-Distrikt ein Schutz­gat­ter bau­en, wel­ches die Neu­an­pflan­zung vor Wild­fraß schützt.

Bei der Baum­pflanz­ak­ti­on am 21.11. wol­len wir dann mit Rota­ri­ern und Rotarac­tern des Distrikts die Haupt­flä­che in Angriff neh­men und die Bepflan­zung starten!

Zuvor hat unser Club schon mal ein klei­nes Gat­ter gebaut — um sich die Arbeit schon mal anzusehen 😉

Alle Bei­trä­ge zum Thema

Login

Lost your password?